Download PDF by Martin Krüger: Das „Pfahlbürgertum“ – Status einer „doppelten“

By Martin Krüger

ISBN-10: 3640658612

ISBN-13: 9783640658619

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, observe: 2,0, Universität Potsdam (Historisches Institut), Veranstaltung: Freiheit der Bürger – Stadtfreiheit im Mittelalter, Sprache: Deutsch, summary: Pfahlbürger nannte guy diejenigen Bewohner des Landes vor den Mauern einer Stadt, welche zwischen der Mauer und den Grenzpfählen in der Stadtflur, vor der nächsten Landwehr, angesiedelt worden waren. Sie hatten das Bürgerrecht einer Stadt erworben, aber unterstanden dennoch ihrem Grundherrn, von dem sie ihren Hof meist zum Lehen erhalten hatten. Demnach waren die Pfahlbürger als Grundholden adliger oder kirchlicher Herrschaft unterworfen und dank ihres Hauses in der Stadt oder des dafür hinterlegten Geldbetrages genossen sie den Schutz der Stadt, hinter deren Mauern sie in Zeiten von Kriegen und Fehden flüchten konnten. Des Weiteren bedienten sie sich dem Rechtsschutz der städtischen Gemeinde, der ihnen in Anbetracht des erworbenen Bürgerrechts zustand, um ihre Interessen durchsetzen zu können, auch solche gegen ihren Grundherren.
Als Pfahlbürger musste guy einerseits den Verpflichtungen seines Grundherrn nachkommen, andererseits auch die Steuerabgaben und den militärischen Beistand für die Stadt gewährleisten. Bei den Pfahlbürgern handelte es sich meist um wohlhabende Bauern, da nur sie solch eine finanzielle Doppelbelastung tragen konnten. Die Pfahlbürger stellten eine separate Gruppe unter den Stadtbürgern dar. Die doppelte Rechtstellung des Pfahlbürgers barg ein Störpotenzial in sich und führte seit Ende des 12. Jahrhunderts zu Spannungen, Konflikten und Zerwürfnissen zwischen den Städten und Grundherren. Wegen der Kollision mit den Rechten von Grundherren wurde der prestige des Pfahlbürgers im Mittelalter durch Reichsgesetze verboten, u.a. 1356 in der „Goldenen Bulle“ Karls IV.
Die hiesige Arbeit soll der Versuch sein, das Aufkommen des Pfahlbürgerwesens im Spätmittelalter zu untersuchen. Der Untersuchung von regionalen Unterschieden des Pfahlbürgerwesens in der Eidgenossenschaft, im Reich und den süddeutschen Reichsstädten, sowie in Flandern und Brabant soll hier Platz eingeräumt werden. Wie schon erwähnt führte der Konflikt zwischen den Städten, die Pfahlbürger aufnahmen, und den weltlichen oder geistlichen Grundherren zu zahlreichen Pfahlbürgerverboten auf der Reichsebene. Um diese Sachlage näher zu beleuchten ist es wichtig zu wissen, wie die betroffenen Städte der Eidgenossen-schaft, die süddeutschen Reichsstädte, u.a. Schwaben und die Städte in Flandern und Brabant, mit den seit dem 12. bis 15. Jahrhundert erlassenen Pfahlbürgerverboten umgingen.

Show description

Read Online or Download Das „Pfahlbürgertum“ – Status einer „doppelten“ Rechtsstellung: Ungleichheiten im Mittelalter (German Edition) PDF

Similar history in german books

Digital ist besser: Die Monumenta Germaniae Historica mit - download pdf or read online

Die Editionsreihe der Monumenta Germaniae Historica gehört zu den renommiertesten Unternehmen im Bereich der Geschichtsforschung überhaupt. Den Herausforderungen des Medienwandels hat guy sich schon früh durch die eMGH (elektronischen MGH) gestellt. Mit den dMGH (digitalen MGH) wird dieser Weg nun in veränderter Richtung fortgesetzt.

Die Anfangsgeschichte der Zigeuner in Deutschland unter by Katrin Bänsch PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, observe: 1,3, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften), Veranstaltung: Zigeuner, Juden, unehrliche Leut’: Randgruppen in der frühneuzeitlichen Gesellschaft, Sprache: Deutsch, summary: Diese Arbeit soll einen Überblick über die Anfangsgeschichte der „Zigeuner“ im Hinblick auf den deutschsprachigen öffentlichen Diskurs des 15.

Read e-book online Komödie: Etappen ihrer Geschichte von der Antike bis heute PDF

Eine neue Darstellung der Komödiengeschichte in europäischer Perspektive. Einzig das Drama hat das Komische zu einer eigenständigen poetischen Gattung erhoben, zur Komödie. Hier wird ihre Geschichte dargestellt: von der Antike bis ins 21. Jahrhundert, von Aristophanes bis Yasmina Reza. Anstatt jedoch eine Universalgeschichte anzustreben, werden einzelne Stücke der wichtigsten Autoren und Epochen eingehender untersucht: was once wird dem öffentlichen Gelächter ausgesetzt?

Download PDF by Diane Arapovic: Honeckers Guckloch und das verschwundene Stück Kudamm:

Killerkrabben in der Spree, Ulbrichts Pilzzucht und ein falscher König – Diane Arapovic erkundet die letzten Geheimnisse von BerlinWer glaubt, im Stadtplan von Berlin gebe es keine weißen Flecken, der irrt gewaltig. Unsere Hauptstadt steckt voller Geheimnisse, Rätsel und Legenden: Warum zum Beispiel fehlt ein Stück vom Kudamm?

Additional info for Das „Pfahlbürgertum“ – Status einer „doppelten“ Rechtsstellung: Ungleichheiten im Mittelalter (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Das „Pfahlbürgertum“ – Status einer „doppelten“ Rechtsstellung: Ungleichheiten im Mittelalter (German Edition) by Martin Krüger


by Thomas
4.1

Rated 4.24 of 5 – based on 14 votes

Published by admin